15.09.2020

Resilienz-Workshop – Selbstfürsorge für Führungskräfte

Mehr Zeit für Selbstfürsorge
© Unsplash/Fazly Shah

Führungskräfte sind vielfältigen Anforderungen ausgesetzt und stehen in Zeiten von Corona noch größeren Herausforderungen gegenüber als im "normalen" Führungsalltag. Was vielen fehlt, ist, auch mal an die eigene Fürsorge zu denken. Der "Resilienz-Workshop - Mit Selbstfürsorge zu mehr Gelassenheit beim Führen" ist daher für Führungskräfte gedacht, die sich eine Auszeit nehmen wollen, um sich in einer kleinen Gruppe und unter fachkundiger Anleitung zu stärken.

Führungskräfte sind häufig von Stress betroffen

Stress führt nach aktueller neuro-psychologischer Forschung zu Verhaltensformen, die durch Angriffs- bzw. Fluchttendenzen oder Resignation gekennzeichnet sind. Dies kann bei Dauerbelastung zu Krankheit, Depression oder Burnout führen. Betroffen sind häufig Führungskräfte, die die Ziele des Unternehmens mit den eigenen Ansprüchen und den Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter/-innen vereinbaren wollen. Hinzu kommen in Zeiten von Corona die Geschwindigkeit beim Ausbau der Digitalisierung, Remote-Arbeiten, Entwicklung neuer Prozesse und Produkte und psychische Belastungen durch die vielen Unsicherheiten in der aktuellen Situation. All das muss von Führungskräften gemanagt werden.

Inhalte des "Resilienz-Workshops"

In unserem Workshop können die Teilnehmer/-innen Möglichkeiten entwickeln, die eigenen Kraftquellen zu aktivieren und lernen, eigene Stressmomente und Verhaltensmuster besser zu durchschauen und schneller wahrzunehmen. Im Mittelpunkt steht die Kraft der persönlichen Bedürfnisse, wie z. B. Ruhe, Freiheit, Übersicht, Gelassenheit oder Lebensfreude. Diese werden nicht länger als "Hemmnisse" wahrgenommen, sondern als wichtige Kraftzentrale, um bestehende Belastungsroutinen zu durchbrechen und (mehr) Selbstwirksamkeit über das eigene Leben und Handeln zu gewinnen.

Die methodische Vorgehensweise nach dem Zürcher Ressourcen Modell (ZRM) beruht auf neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschlichen Lernen und Handeln. Es bezieht systematisch kognitive, emotionale und physiologische Elemente mit ein. Durch eine abwechslungsreiche Folge von systemischen Analysen, Coaching, theoretischen Impulsreferaten und interaktiven Selbsthilfetechniken entwickeln und erweitern die Teilnehmer/-innen ihre Resilienz-Fähigkeit.

Kurz notiert:

"Resilienz-Workshop - Selbstfürsorge für Führungskräfte"
Zeit: Dienstag, 10. November und Mittwoch, 11. November, von 9:00 bis 17:00 Uhr, plus 1 individuelles Coaching
Ort: KWB Management GmbH, Haus der Wirtschaft, Kapstadtring 10, II. Etage, 22297 Hamburg
Kosten: 1198,- €

Kontakt:
Haben Sie weitere Fragen? Per E-Mail erreichen Sie uns unter womenomics@kwb.de. Ihre Ansprechpartnerin Silke Potthast können Sie auch telefonisch unter 040 334241-418 kontaktieren.

Anmeldung: Sie können sich per E-Mail an womenomics@kwb.de oder über das Anmeldeformular anmelden.

WOMENOMICS – weil weibliche Karrieren anders sind!

Termine

 

10. und 11. November plus 1 Follow-up-Coaching

Resilienz-Workshop - Selbstfürsorge für Führungskräfte
Zeit: Dienstag und Mittwoch, 09:00 bis 17:00 Uhr
Trainerin: Silke Potthast

Anmeldung

 

13. und 14. November 2020

Online-Seminar: Professioneller Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeiter/-innen

Zeit: Freitag, 14:00 bis 17:15 Uhr und Samstag, 10:00 bis 13:15 Uhr
Trainer/-innen: Bettina Below und Gisbert Stein

Anmeldung

 

22. Januar 2021 plus 1 Follow-up-Coaching

Standortbestimmung - den roten Faden für die Weiterentwicklung legen

Zeit: Freitag, 9:00 bis 17:00 Uhr
Trainerin: Silke Potthast

Anmeldung

 

25. und 26. Februar 2021

Anti-Bias-Workshop - Vielfalt managen und fair führen
Zeit: Donnerstag, 14:00 bis 18:00 Uhr und Freitag, 10:00 bis 18:00 Uhr
Trainerinnen: Dr. Rita Panesar und Silke Potthast

Anmeldung

 

Start Supervisions-Gruppe 28. April 2021

Supervision für weibliche Führungskräfte
Zeit: Mittwoch, 17:00 bis 20:00 Uhr
Supervisorin: Silke Potthast

Anmeldung