08.06.2018

Women in Tech: Wo sind die Frauen in IT und Technik?

HR Group in Kooperation mit Hamburg@work

Als Frau in IT oder Technik? Wirklich? Wer als Frau in die Branche einsteigt, hat immer noch mit Vorurteilen zu kämpfen. Doch Unternehmen und Institutionen tun mittlerweile viel, um junge Mädchen und Frauen für die Tech-Welt zu begeistern. So stellte Dr. Tanja Zeeb bei der letzten HR Group am 7. Juni den Gästen ihre Projekte proTechnicale und proDuale vor, die junge Frauen und Mädchen bei der Wahl eines Berufs im technischen Bereich unterstützen. Ebenso berichtete Anja Schumann von moinworld e. V. von ihrem Engagement, in Kooperation mit Unternehmen die IT-Welt weiblicher zu machen.

 

Dr. Tanja Zeeb betreut die Bildungsprojekte "proDuale" und
"proTechnicale"

Dr. Tanja Zeeb engagiert sich mit den Hamburger Bildungsprojekten "proTechnicale" und "proDuale" dafür, junge Frauen für technische und naturwissenschaftliche Studien- oder Berufsfelder zu gewinnen und weibliche Talente mit Unternehmen zusammenzubringen.

 

Seit 2011 haben Abiturientinnen mit Interesse an Mathematik und naturwissenschaftlichen Fächern die Möglichkeit, im Rahmen von "proTechnicale" ein freiwilliges technisches Jahr in der Zeit am Übergang von der Schule in das Studium zu absolvieren. Ein ausgewogener Mix aus Theoriekursen, Unternehmenspraktika und  Coachings unterstützen die jungen Frauen, den Schritt in eine berufliche Laufbahn im technischen Bereich zu wagen. "90 Prozent der Teilnehmerinnen entscheiden sich nach dem proTechnicale-Jahr für einen technischen Studiengang", so Dr. Zeeb über den Erfolg des Programms. Die übrigen zehn Prozent der Teilnehmerinnen, die sich nicht für eine Karriere im technischen Bereich begeistern konnten, würden dann häufig das Medizinstudium wählen.

 

Zusätzlich können sich Unternehmen innerhalb des neuen Projektes "proDuale" bei dem Unterstützungsangebot einbringen. Kleine und mittelständische Unternehmen, die die hohen Hochschulanforderungen für die Durchführung eines dualen Studiums nicht erfüllen, können einem Unternehmensverbund beitreten und so Kontakt zu dual Studierenden aufbauen.   

 

Auf einen Blick: Dr. Tanja Zeebs Beitrag zum Thema "Technische Orientierung und Qualifizierung für Abiturientinnen"

 

Anja Schumann ist Gründerin des Netzwerks moinworld e. V.

"Warum gibt es so wenige Frauen bei IT-Veranstaltungen und so wenige weibliche Entwicklerinnen?" Diese Frage stellte sich Anja Schumann, die selbst u. a. im Bereich E-Commerce arbeitete, immer häufiger. Deshalb gründete sie das Netzwerk moinworld e. V., das sich zum Ziel gesetzt hat, den Anteil der weiblichen Software-Entwickler und Manager im IT Bereich auf 50 Prozent zu erhöhen. Die Initiative vermittelt Frauen Programmierkenntnisse und veranstaltet in Kooperation mit IT-Unternehmen wie Google oder Xing regelmäßige Vorträge sowie Konferenzen zu digitalen Zukunftstechnologien und startete eine Videoserie über weibliche Role Models.

 

Hier geht's zum Rückblick der moinblockchain-Konferenz 2018

 

 

Cornelia Schmidt ist Beraterin im Projekt
"Die Führungskräfteschmiede"

Cornelia Schmidt, Referentin und Beraterin bei dem KWB-Projekt "Die Führungskräfteschmiede" berichtete abschließend von ihren Erfahrungen bei der Vermittlung und Qualifizierung von weiblichen (Nachwuchs-)Führungskräften aus den Bereichen IT und Technik. Sie gab unter anderem einen Einblick in die Erfolge und Ergebnisse des Beratungsprojekts "Mit Frauen an die Spitze!". Als besonders interessant zeigte sich bei diesem Projekt, das sich auffallend viele Unternehmen aus den Bereichen IT und Technik engagierten, um gemeinsam mit der KWB Strategien zur Gewinnung und auch Bindung weiblicher Fach- und Führungskräfte zu erarbeiten.

 

Hinsichtlich der Beratung zu Elternzeit und Elterngeld ließe sich bei dem KWB-Projekt "Worklife" ein durch alle Branchen hinweg gleich hohe Nachfrage feststellen. "Wenn es allerdings, um die Beratungsnachfrage bei der Wiedereinstiegsplanung geht, gibt es im Projekt überhaupt keine Frauen, die in den Bereichen IT und Technik tätig sind, denn diese sind auf dem Arbeitsmarkt so stark nachgefragt, dass sie die Berufsrückkehr spielend und ohne Unterstützung erreichen", so Schmidt.

 

 

SAVE THE DATE

 

Die nächste HR Group in Kooperation mit Hamburg@work findet am Dienstag, dem 4. September 2018, von 18:30 bis 21:00 Uhr statt. Interessierte können sich bereits jetzt unter HRGroup@kwb.de per E-Mail zur Veranstaltung anmelden.

 

 

 


 


Termine

 

12. August 2022

Standortbestimmung - den roten Faden für die Weiterentwicklung legen

Zeit: Freitag, 9:00 bis 17:00 Uhr
Trainerin: Silke Potthast

Anmeldung

 

1. und 2. September 2022 plus 1 Follow-up-Coaching

Resilienz-Workshop - Selbstfürsorge für Führungskräfte
Zeit: Donnerstag und Freitag, 09:00 bis 17:00 Uhr
Trainerin: Silke Potthast

Anmeldung

 

29. und 30. September 2022

Anti-Bias-Workshop - Vielfalt managen und fair führen
Zeit: Donnerstag, 14:00 bis 18:00 Uhr und Freitag, 10:00 bis 18:00 Uhr
Trainerinnen: Dr. Rita Panesar und Silke Potthast

Anmeldung

 

Start Supervisions-Gruppe 11. Oktober 2022

Supervision für weibliche Führungskräfte
Zeit: Dienstag, 17:00 bis 20:00 Uhr
Supervisorin: Silke Potthast

Anmeldung

 

10. November 2022

Strategische Verhandlungskompetenz - Die eigene Durchsetzungsfähigkeit stärken

Zeit: Freitag, 9:00 bis 17:00 Uhr
Trainerin: Silke Potthast

Anmeldung